Page 26

Homecare-Versorgung

26 Parenterale Ernährungstherapie Man spricht von parenteraler Ernährung, wenn die Nahrung nicht wie gewohnt über den Mund und Magen aufgenommen wird, sondern direkt in die Blutbahn verabreicht wird. Sie wird dann erforderlich, wenn ein Mensch nicht, oder nicht ausreichend auf normalen Weg ernährt werden kann und auch Magensonden nicht möglich oder hilfreich sind. Das kann als Ergänzung oder als vollständiger Ersatz der normalen Ernährung erfolgen, für einen kurzen Zeitraum oder über Jahre. Bei richtiger Zusammensetzung und Verabreichung gibt es keine zeitliche Grenze, wie lange ein Mensch über die Vene ernährt werden kann. Die häufigsten Ursachen für parenterale Ernährung sind: Unzureichende Ernährung Mechanische Blockaden Störungen der Nahrungsaufnahme im Darm (Malabsorption) Neurogene Störungen


Homecare-Versorgung
To see the actual publication please follow the link above