Page 34

Homecare-Versorgung-care team Katalog

34 MRSA - Dekolonisation Unser Lächeln hilft Von über 4 Millionen so genannter „chronischer” Wunden in Deutschland sind bis zu 40 % mit MRSA (Methicillin resistente Staphylococcus aureus) besiedelt. Fast immer lassen sich Staphylococcus aureus-Bakterien nachweisen, ohne dass die Wunde infiziert ist. MRSA ist eine Bakterienart, die gegen an sich hochwirksame Antibiotika unempfindlich geworden ist. Bei gesunden Menschen stellt MRSA keine Gefahr dar, anders ist es jedoch bei Personen mit einem geschwächten Immunsystem. Dort kann MRSA zu schwerwiegenden Infektionen führen, die sich wegen der Unempfindlichkeit gegen viele Antibiotika nur schwer bekämpfen lassen. Die häufigsten Infektionen durch MRSA: Wundinfektionen nach Operationen oder bei chronischen Wunden Infektionen der Haut (Furunkel, Mastitis) Augeninfektionen Entzündung des Knochenmarks (Osteomyelitis) Lungenentzündung Komplikationen durch hämatogene Aussaat (Abszesse der inneren Organe, Sepsis, Endokarditis)


Homecare-Versorgung-care team Katalog
To see the actual publication please follow the link above