Page 52

Homecare-Versorgung

52 Häusliche Pflege Leistungen aus dem Pflegeversicherungsgesetz: Leistungen im Pflegeheim Unter der Tages- und Nachtpflege (§ 41 SGB XI) als teilstationäre Pflege versteht man die zeitweise Betreuung im Tagesverlauf in einer Einrichtung. Dabei übernimmt die Pflegekasse die Pflegekosten, die Aufwendungen der sozialen Betreuung und die Kosten der medizinischen Behandlungspflege. Gewährt wird teilstationäre Pflege nur, wenn dies im Einzelfall erforderlich ist – beispielsweise weil häusliche Pflege nicht in ausreichendem Umfang zur Verfügung gestellt werden kann. Durch die Pflegereform können Tages- und Nachtpflege und Sach- bzw. Geldleistungen so kombiniert werden, dass der Gesamtanspruch auf das 1,5-fache des bisherigen Betrages steigt. Es gelten nachfolgende Pflegesätze: Insbesondere zur Bewältigung von Krisensituationen bei der häuslichen Pflege oder übergangs weise im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt ist eine Kurzzeitpflege (§ 42 SGB XI) mög lich. Die Leistung der Pflegeversicherung für die Kurzzeitpflege unterscheidet sich betrags mäßig nicht nach Pflegestufen, sondern steht unabhängig von der Einstufung allen Pflegebedürftigen in gleicher Höhe zur Verfügung. Es gelten nachfolgende Pflegesätze: Kurzzeitpflege alle Pflegestufen (monatlich) ab 2012 1.550,00 EUR Pflegestufe (monatlich) ab 2012 Pflegestufe I Erhebliche Pflege Pflegestufe III Schwerstpflegebedürftige Pflegestufe II Schwerpflegebedürftige Bei wenigstens zwei Verrichtungen aus einem oder mehreren Bereichen Mindestens 1x täglich Hilfe Zusätzlich Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung Mindestens dreimal täglich Hilfe zu verschiedenen Tageszeiten Zusätzlich Hilfe bei der hauswirt schaftlichen Versorgung Täglich Hilfe rund um die Uhr, auch nachts Zusätzlich Hilfe bei der hauswirt schaftlichen Versorgung Pflegestufe (monatlich) ab 2012 Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 450,00 EUR 1.100,00 EUR 1.550,00 EUR Die vollstationäre Pflege (§ 43 SGB XI) wird Ihnen gewährt, wenn eine häusliche oder teil - stationäre Pflege nicht möglich ist. Die Pflegekasse kann die Notwendigkeit der vollstationären Pflege vom MDK prüfen lassen, mit Ausnahme der Pflegestufe III. Entsprechend der Pflegestufe zahlt die Pflegekasse einen pauschalen Sachleistungsbetrag an das Pflegeheim, der wie folgt gestaffelt ist: Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3* * in Härtefällen ab 2012: 1.918,00 Euro 1.023,00 EUR 1.279,00 EUR 1.550,00 EUR Unterscheidung der Pflegestufen zu Körperpflege, Ernährung und Mobilität Pflegestufe 0 Erheblich eingeschränkte Alltagkompetenz Diagnosen: Demenz Alzheimer Krankheit u.a. Verlangt einen Bedarf an Grundpflege Zusätzlich Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung


Homecare-Versorgung
To see the actual publication please follow the link above