Page 8

Lipoedem_Lymphoedem

8 Das Lymphödem Das primäre Lymphödem Das primäre Lymphödem kann verschiedene Ursachen haben. Beispielsweise können die oben erwähnten Lymphkapillaren fehlen (Aplasie der initialen Lymphgefäße); in solch solch einem Fall kann die Lymphfl üssigkeit nur noch in bescheidenem Maße gebildet werden. Es kann jedoch auch sein, dass anlagebedingt zu wenig Lymphgefäße vorhanden sind, oder dass diese zu eng sind (Hypoplasie). Somit ist einfach die Lymphtransportkapazität nicht ausreichend, um die anfallenden lymphpfl ichtigen Lasten abzutransportieren. Darüber hinaus gibt es weitere Entwicklungsstörungen, welche mit einem primären Lymphödem gestörten permanente frühzeitiges schon Primäre Lymphödeme beruhen meist auf einer angeborenen Fehlbildung der Lymphgefäße. Das sekundäre Lymphödem Alles, was ein gesundes Lymphgefäßsystem verletzt, kann im ungünstigsten Fall auch zu einer die in Kombination vorkommen können. Wie schon erwähnt, ist das Zeichen einer gestörten Lymphgefäßfunktion eine Schwellung – das Lymphödem. Nicht immer muss das Lymphödem jedoch sofort erscheinen, es kann erst später durch permanente Überbelastung der noch funktionierenden Lymphgefäße auftreten. Beginnt das primäre Lymphödem zwischen dem 1. und 35. Lebensjahr, bezeichnen Fachleute es als Lymphoedema praecox (= frühzeitiges Lymphödem), tritt es nach dem 35. Lebensjahr auf, wird es Lymphoedema tardum (= spätes Lymphödem) genannt. Es gibt auch Fälle, wo die Schwellung schon bei der Geburt sichtbar ist (= angeborenes oder kongenitales Lymphödem). Primäre Lymphödeme können familiär gehäuft oder sporadisch auftreten. Fehlbildung bleibenden Schädigung und anschließend zu einem sekundären Lymphödem führen. Dies können Quetschungen oder Verrenkungen sein, aber auch beispielsweise Infektionen durch Pilze, Bakterien, Viren oder Würmer, insbesondere in einigen tropischen Ländern. In unserer westlichen Welt gehören zu den häufi gsten Ursachen aber die Behandlungen bösartiger Tumore. Viele Krebszellen haben die Eigenschaft, über die Lymphgefäße in die nächstgelegenen Lymphknoten zu wandern, um Metastasen zu bilden.


Lipoedem_Lymphoedem
To see the actual publication please follow the link above