Page 10

Kinder - Welt

Frühförderung Aufgaben der Frühförderstellen Frühförderstellen bieten ein wohnortnahes System medizinischer, pädagogi- scher, psychologischer und sozialer Hilfen an. Sie sind in ihrem Angebot flexi- bel und als Anlauf- und Koordinationsstellen offen für alle Familien behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder. Dieses Angebot wird in Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten und Diensten auf die individuellen Möglichkeiten des einzelnen Kindes in seiner Familie abgestimmt, damit gemeinsam mit den Eltern ein ihrer Situation gemäßes Gesamtkonzept ent stehen kann. Erhalten Eltern und Kind in der Frühförderstelle Hilfe, so spricht man von ambulanter Frühförderung. Zu der mobilen, aufsuchenden Frühförderung zählen die Mitarbeiter/-innen der Frühförderstellen, aber auch Fachärzte, Kinderärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Motopäden, Heilpädagogen, Psychologen mit Spezialisierung. Medizinische Therapieangebote in der Frühförderung sind etwa Maßnahmen im Rahmen der Physiotherapie (Krankengymnastik), Ergo- therapie (Beschäftigungstherapie), Mototherapie und Logopädie. 10


Kinder - Welt
To see the actual publication please follow the link above