Page 17

Kinder - Welt

Wird in der Behandlung jedes Problem »geheilt«? Nein, im Vordergrund steht das Kind mit seinen Fähigkeiten und Schwierigkei- ten in jedem Entwicklungsbereich (Motorik, Sensorik, Kognition, Sprache, Spiel und soziales Verhalten). Unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes und in Anlehnung an die kindliche Entwicklung werden den Kindern in der Einzel- situation neue Möglichkeiten gezeigt, sich zu bewegen, zu begreifen und zu erproben. Diese neu erlernten Fähigkeiten werden in der Therapie so lange gefestigt, dass sie auch auf Alltagssituationen übertragen und somit selbst- verständlich ausgeführt werden können. Wofür braucht ein Kind Hilfsmittel? Die Hilfsmittel sollten dem Kind ermöglichen so selbstständig wie möglich zu wer- den in den Bereichen: Mobilität (z. B. Rollstuhl, Orthesen, Autositz); Alltagshilfen (z. B. angepasstes Besteck, Greifarm); Kommunikation (z. B. Talker, Mundspange) und Pflege (z. B. Betten, Duschstuhl). Wie sollten Sie vorgehen, wenn Ihr Kind ein neues Hilfs mittel braucht? Wenn Ihr Kind ein neues Hilfsmittel braucht, ist eine Verordnung vom Arzt not- wendig. Es ist aber gut, sich vorher zu orientieren welche Möglichkeiten es gibt. Die Medizinprodukteberater der reha teams verfügen über viel Erfahrung in der Hilfsmittelversorgung und haben auch die Möglichkeit zusätzliche Fach- informationen zu beschaffen. Es besteht oft die Möglichkeit ein Hilfsmittel auszuprobieren, um auf diesem Weg zur bestmöglichen Lösung zu kommen. Wenn die Entscheidung über das Hilfsmittel getroffen ist, ergeht seitens des reha teams ein Kostenvor anschlag an die Krankenkasse. Nach Genehmigung erfolgt die Auslieferung nach Termin absprache direkt über das reha team. Unsere Ansprechpartner kontrollieren in der nachgehenden Betreuung regelmäßig die richtige Einstellung, Passform und Handhabung der bereitgestellten Hilfen. 17


Kinder - Welt
To see the actual publication please follow the link above