Page 23

Kinder - Welt

Ein Anspruch auf Versorgung besteht, wenn die Hilfs- mittel im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg einer Krankenbehandlung zu sichern; einer drohenden Behandlung vorzubeugen oder eine Behinderung auszugleichen. Ausgenommen sind: Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens (wie z. B. Regencape). Diese Artikel, die auch von gesunden Menschen üblicherweise vorgehalten werden, sind vom Versicherten auf eigene Kosten zu beschaffen. Zuzahlungen für Hilfsmittel sieht das Gesetz nur für Versicherte vor, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben. Soweit ein Anspruch auf Versorgung mit einem Hilfsmittel besteht, wird dieser Anspruch durch die von den Krankenkassen speziell zugelassenen Leistungs- erbringer (Sanitätshäuser, Reha-Fachbetriebe, Orthopädie-Fachbetriebe usw.) durchgeführt. Der Kunde ist dabei in der Wahl des Leistungserbringers grund- sätzlich frei, es sei denn, die Krankenkasse hat die entsprechenden Hilfsmittel ausgeschrieben. 23


Kinder - Welt
To see the actual publication please follow the link above