Page 133

reha team Katalog "Mobilität & Pflege"

133 Dokumentationspflichten und Einsicht in Patientenakten Im neuen PRG wird geregelt, dass Patientenakten vollständig und sorgfältig zu führen sind. Fehlt die Dokumentation oder ist sie unvollständig, wird in einem möglichen Prozess zu Lasten des Behandelnden vermutet, dass die nicht dokumentierte Maßnahme auch nicht erfolgt ist. Patienten wird zukünftig ein gesetzliches Recht zur Einsichtnahme in ihre Patientenakte eingeräumt, das nur unter strengen Voraussetzungen und nur mit einer Begründung abgelehnt werden darf. Versicherte sollen ihre Leistungen schneller erhalten Krankenkassen müssen spätestens innerhalb drei Wochen – bei Einschaltung des medizinischen Dienstes innerhalb fünf Wochen – über einen Leistungsantrag (zum Beispiel für Rehamaßnahmen) entscheiden. Bei vertragszahnärztlichen Anträgen hat die Krankenkasse innerhalb von sechs Wochen zu entscheiden. Sollte die Krankenkasse in dieser Frist nicht reagiert haben, so gilt die Leistung als bewilligt, es sei denn, die Krankenkasse teilt einen hinreichenden Grund für die Fristüberschreitung mit.


reha team Katalog "Mobilität & Pflege"
To see the actual publication please follow the link above