Page 33

reha team Katalog "Mobilität & Pflege"

Allgemein Zusatzantriebe werden dann eingesetzt, wenn normalerweiser ein handbetriebener Rollstuhl ausreicht, die Restkräfte des Rollstuhlbenutzers aber zu gering sind oder die Begleitperson nicht über genügend Eigenkräfte verfügt, einen Rollstuhl zu schieben. Beschreibung Es gibt inzwischen eine Vielzahl verschiedener Zusatzantriebe, die unterschied - liche Zwecke erfüllen. Sie haben in der Regel jedoch eines gemeinsam: Sie werden als Zurüstung bei manuellen Greif - reifen-Rollstühlen eingesetzt, um durch den Elektro motorantrieb den Rollstuhlbenutzer oder die Begleitperson beim Führen des Rollstuhls zu unterstützen. 33 RT 3302 RT 3303 RT 3301


reha team Katalog "Mobilität & Pflege"
To see the actual publication please follow the link above