Page 94

reha team Katalog "Mobilität & Pflege"

94 Alle abgebildeten Systeme basieren auf demselben Wirkungsprinzip: Der Druck, der auf gefährdete Hautstellen einwirkt, soll gemindert werden. Dieses kann auf verschiedenste Arten erreicht werden. Gerne berät Sie hierzu Ihr reha team-Fachberater vor Ort. Micro-Stimulations-Systeme: Micro-Stimulations-Systeme fördern und er - halten die Eigenbewegung und Wahrnehmung des Patienten durch die Rückkopplung des Systems, die charakteristisch aus der Flügelfedertechnik (Torsionsflügelfeder) be - steht. Diese Rückkopplung unterstützt den Erhalt der Körperwahrnehmung und ermög - licht dadurch die Eigenbewegung des Patienten. Dadurch wird die physiologische Durchblutung der Haut gewährleistet, so dass das Auftreten von Druckgeschwüren verhindert, bzw. die Grundvoraussetzung für die Wundheilung geschaffen wird. Diese Systeme eig - nen sich besonders gut zum Einsatz bei Schmerzpatienten, Demenzerkrankten, bei Patienten mit Körperbildstörungen (z. B. Multipler Sklerose, Morbus Bechterew, Schädel- Hirn-Trauma, Querschnitt etc.) und vor allem bei Schlaganfallpatienten. In der Praxis haben sich die Micro-Stimulations Systeme bisher gut bewährt. Es konnten bisher keine negativen Begleiterscheinungen beobachtet werden. Insofern können keine Kontraindikationen festgestellt werden. Anti-Dekubitus Kompetenz, die Ihnen weiterhilft ... RT 9401


reha team Katalog "Mobilität & Pflege"
To see the actual publication please follow the link above