Page 10

Der erste Schritt zurück in den Alltag

Kompressionsverband Durch den Kompressionsverband lässt sich der Druck von Tag zu Tag oder auch im Verlauf eines Tages neu dosieren. Der Druck sollte am Stumpfende am höchsten sein und zum Körper hin immer weiter nachlassen. Zum Wickeln dieses Verbands werden elasti- sche Zugbinden benutzt, die mit Pflaster fixiert werden. Da diese Methode einiger Übung und Erfahrung bedarf, sollte der Verband entweder vom Fachpersonal angelegt werden oder Sie lassen sich die richtige Wickeltechnik vom Pflege personal zeigen (Abb. 1, 2). Wichtig ist, dass der Stumpf durch den Verband nicht abgeschnürt wird, Schmerzen dürfen nicht entstehen. Silikonliner Silikonliner sind hingegen schnell und einfach zu handhaben (Abb. 3, 4). Es gibt sie in verschiedenen vorgefertigten Größen. Um an der Amputationsstelle einen möglichst vollflächigen und gleichmäßigen Druck zu erzeugen, ist beim Anziehen des Liners unbedingt darauf zu achten, dass am Stumpfende keine Luft eingeschlossen wird ! Anfangs kann es sein, dass Sie im Liner ver- mehrt schwitzen. Das wird sich nach einer ge- wissen Tragezeit regulieren. Um eventuelle Hautreizungen zu vermeiden, können Sie die Haut im Randbereich des Liners mit etwas Otto Bock Derma Prevent eincremen. Zudem ist die Reinigung des Silikonliners nach jedem Tra- Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung des Liners. 1 2 10


Der erste Schritt zurück in den Alltag
To see the actual publication please follow the link above