Page 15

Der erste Schritt zurück in den Alltag

Interimprothese Bei der Interimprothese handelt es sich um eine Übergangsprothese. Idealerweise wird sie noch vor der Rehabilitationsmaßnahme angefertigt und angepasst. Die Tragedauer beträgt je nach Verlauf der Rehabilitation ca. drei bis sechs Monate. Der Schaft besteht aus einem thermoplastisch verformbaren Kunststoff, der es dem Orthopädie Techniker erlaubt, im Verlauf Ihrer Mobilisation auf Volumenschwankungen des Stumpfes und mögliche Konturveränderungen zu reagieren. Bei der Interimsprothese steht die Anpassbarkeit des Schaftes sowie die Möglichkeit einer schnellen Justierbarkeit der Passteile im Vordergrund. Aus diesem Grund wird hier auf einen kosmetischen Ausgleich weitestgehend verzichtet. Im Umgang mit Ihrer Prothese sollten Sie dringend den Anleitungen zum Gebrauch folgen, um eine unsachgemäße Anwendung und daraus folgende Unannehmlichkeiten zu vermeiden. An dieser Stelle soll zudem als Praxistipp auf die Wichtigkeit von gutem Schuhwerk hingewiesen werden, da Prothese und Schuh eine Funktionseinheit bilden. Wir empfehlen Ihnen neuwertige Halbschuhe mit flexibler durchgehender Sohle, möglichst geringer Absatzhöhe und Schnürung oder Klettverschluss. 15


Der erste Schritt zurück in den Alltag
To see the actual publication please follow the link above